Kinderschutzbund Bad Vilbel

Bad Vilbel, den 20.09.2014.

Der Kinderschutzbund Bad Vilbel hat am Weltkindertag 2014 sein 40-jähriges Bestehen gefeiert. Zu Beginn wurde ein Festakt veranstaltet, bei dem viele für den Kinderschutzbund wichtige Menschen zur Sprache kamen, u. A. unser Bürgermeister Dr.  Thomas Stöhr, der Schuldezernent Helmut Betschel-Pflügel und Paula Honkanen-Schoberth, Bundesgeschäftsführerin des Deutschen Kinderschutzbundes. Moderiert wurde dieser Festakt von der sympathischen Selma Üsük, Redakteurin und Moderatorin beim HR. Auch ich hatte die große Ehre, anwesend sein zu dürfen, weil ich am Nachmittag das Kinderprogramm mit gestaltete (aber dazu im nächsten Beitrag mehr).

Dabei wurden viele wichtige und schöne Dinge gesagt, aber jeder der Redner kam irgendwann auf das leidige Thema „Geld“ zu sprechen. Das es nicht in ausreichender Menge vorhanden sei (aktive Ehrenamtliche), dass einem die Hände gebunden seien (Politik) u.s.w.  Wer sich mal auf die Homepage des Kinderschutzbundes oder der einzelnen Ortsvereine begibt, wird sehen, wieviele tolle und sinnvolle Angebote der Kinderschutzbund hat. „Um ein Kind zu erziehen braucht man ein ganzes Dorf“, das ist ein Sprichwort aus Afrika und es ist wahr.

Nicht jeder einzelne allein ist für das Wohl seines Kindes verantwortlich, in erster Linie natürlich schon, aber wir alle sind aufgefordert mitzuhelfen, wenn’s mal hier oder da bei der Kindererziehung klemmt,  die Grundlagen für Bildung oder Gesundheit nicht gegeben sind oder einfach nur ein offenes Ohr für die Eltern gebraucht wird. Nobody’s perfect und nicht jeder kann alles, aber gemeinsam können wir ganz viel.

Der Wahlspruch der Ev. Christuskirchengemeinde Bad Vilbel, die freundlicherweise die Tonanlage stellte und gemeinsam mit dem Kinderschutzbund und anderen Organisationen das Notinsel-Projekt in Bad Vilbel ins Leben gerufen hat, lautet wie folgt:   Viele Gaben, ein Geist. Und so sollte unser aller Geist auch sein, dass wir uns gemeinsam um unsere Kinder kümmern, denn die Kinder sind unser größter Schatz, sie sind unser Morgen.

Das Kindeswohl geht uns alle an.  Hier, direkt  vor unserer Tür brauchen Kinder unsere Zuwendung, unser Veständnis, regelmäßige warme Mahlzeiten und einen Ort der Ruhe und Geborgenheit. Und alle die, die nicht direkt aktiv etwas dazutun können, können über eine Spende helfen. Die Kontonummer des Kinderschutzbundes Bad Vilbel findet Ihr auf der Homepage http://dksb-bv.de/spenden/.

Das war’s erst mal von mir. Ich wünsche meinen LeserInnen einen schönen Tag und: Geht raus, denn nur draußen erlebt man was!

Eure Tanja v. Zauberkürbis

TL;DR: Der Festakt  am 20.09.2014 zum 40-jährigen Bestehen des Kinderschutzbundes  lockte viele honorige Gastredner nach  Bad Vilbel .  Neben ehrenamtlichen Helfern wird vor allem Geld für soziale Projekte gebraucht. Daher spendet bitte für die tollen Angebote des Kinderschutzbundes Bad Vilbel, denn die Kinder brauchen unser aller Hilfe und Unterstützung. Hier der Link zur Kontonummer:  http://dksb-bv.de/spenden/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.