Archiv der Kategorie: Basteln und Deko

Halloween-Partybecher selbstgemacht

Jede Halloween-Party lebt von einem gut gedeckten Tisch. Man muss aber nicht immer teures Zubehör kaufen. Mit etwas Fantasie kann man wunderschöne Tischdekorationen selbst kreieren.

Partybecher selbstgemachtZum Beispiel diese tollen Party-Becher, die der Blickfang jeder Monstertafel werden.
Ihr braucht dazu:

  • Ganz einfache Pappbecher aus Papier (kein Plastik) in der Anzahl Eurer Gäste
  • Wasserfarben, z. B. Rot und Schwarz
  • Alufolie
  • Pinsel und ein Glas mit Wasser

Zuerst malt Ihr die Becher komplett rot oder schwarz an. Wir haben festgestellt, dass eine Mischung aus Karmin und Zinnoberrot ein schönes, frisches Blutrot ergibt. Schwarz kann u. U. zweimal gemalt werden müssen – je nachdem, wie intensiv man den Farbton haben möchte. Die Becher lasst Ihr jetzt erst mal trocknen.

In der Zwischenzeit aus der Alufolie pro Becher ein Quadrat, das jeweils als Seitenlänge die Breite Eurer Alufolie hat, abreissen.

Material für PartybecherWenn die Becher trocken sind, könnt Ihr nun mit den Verzierungen
beginnen. Ihr könnt alles auf die Becher malen, was euch einfällt. Spinnen im Netz, Fledermäuse, Blut, das den Becher herabläuft u.s.w.

Ihr könnt sogar zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen und die Namen Eurer Gäste auf die Becher malen. Das dient zum einen als Tischkärtchen und man weiss sofort, wem der Becher gehört.

Wenn die Verzierungen getrocknet sind, könnt Ihr nun die Becher frei nach Lust und Laune mit der Alufolie verschönern. Stellt dazu am Besten den Becher in die Mitte des Quadarates und drückt beherzt die Folie rund um den Becher nach oben. Achtet dabei darauf, dass der Boden glatt ist und Euer Becher stabil steht.

Also dann: Prosit Halloween und gutes Gelingen!

Eure Tanja T.  vom Zauberkürbis

Pimp my Marmeladenglas

Es geht wieder los. Die Erntezeit hat begonnen und von allen Seiten bekommt man Obst und Gemüse zum Selbereinmachen oder bereits fertige Marmeladen und Gelees geschenkt. Man muss nicht immer gleich die schicken Einmachgläser mit den tollen Deckeln u.s.w. im Laden kaufen!  Recycling ist wichtig und gut. Daher kann es auch sein, dass man die süßen Köstlichkeiten in ehemaligen Würstchen- oder Rollmopsgläsern bekommt, wie der Deckel des Glases verrät;-). Doch leider sehen diese schon mehrfach verwendeten Gläser   meistens nicht sehr dekorativ aus, wenn sie einfach so in der Küche oder dem Küchenschrank stehen.

Da gibt es einen ganz einfachen Trick,  der ohne großen Aufwand die Gläser verschönern kann, sie einheitlich aussehen lässt und sie veredelt : Servietten.zauberkuerbis_pimp_my_marmeladenglas_klein

Jeder von uns hat noch alte Servietten im Schrank, die nicht mehr genügen, um einen Tisch komplett einzudecken, oder deren Motiv einfach nicht mehr gefällt. Diese Servietten kommen nun zum Einsatz.

Ihr braucht:

  • Servietten in verschiedenen Farben und Motiven
  • stinknormale Haushaltsgummis

Man nehme eine Serviette, falte sie komplett auseinander und schneide nun Entlang der Faltung die Serviette in 4 gleichgroße Quadrate. Damit wären wir eigentlich schon fertig. Wer es noch “aufwändiger” haben möchte, kann mit beherzten Schnitten  die 4 äußeren Ecken entfernen, bis ein Achteck entsteht.
Unser Servietten-Ausschneidsel  platzieren wir nun mittig auf dem Deckel unseres Marmeladenglases und fixieren es mit unserem Haushaltsgummiring direkt unter dem Deckel. Fertig. Das sieht hübsch aus und  kann als toller Dekoeffekt in der Küche genutzt werden. Probiert es mal aus, es ist ganz leicht und schnell gemacht. Und wenn Ihr Euer Selbsteingemachtes verschenken möchtet, sieht es so gleich viel hübscher aus.

Viel Spaß dabei!

Eure Tanja vom Zauberkürbis